Heuschnupfen - die Kehrseite des Frühlings


Während sich die meisten Menschen über die warmen Sonnenstrahlen und die ersten grünen Triebe und Knospen einfach nur freuen, befällt Allergiker bereits die Unruhe: wie stark wird es mich dieses Jahr erwischen? 

Nicht enden wollendes Niesen, juckende und tränende, manchmal geschwollene Augen, die Nase läuft, ist verstopft, entzündet sich, manchmal kommt Atemnot dazu, Jucken im Gaumen, teilweise Hautausschlag - die Symptome vom sogenannten Heuschnupfen sind vielfältig und individuell verschieden. Wahrscheinlich verschreibt Ihr Hausarzt Ihnen Antihistaminika und/oder Cortison, Medikamente, die zwar kurzzeitig die Symptome unterdrücken können, aber langfristig nicht heilen und noch dazu Ihren Organismus belasten.

Homöopathie ist eine sanfte - weil den Körper nicht belastende - und doch wirksame (sofern das Mittel sorgfältig gewählt wird) Methode, um Ihren Heuschnupfen zu lindern oder sogar zu heilen. 


In meiner Praxis konnte ich schon viele Erfahrungen bei der Behandlung des Heuschnupfens sammeln und muss jedes Jahr wieder auf’s Neue feststellen, wie wirksam die Behandlung mit homöopathischen Mitteln sein kann. Einige Patienten, die mit einem chronischen Mittel behandelt werden konnten, hatten sogar das Glück, seit der Behandlung  mehrere Jahre keinerlei Heuschnupfensymptome mehr zu entwickeln. Diese Patienten gelten als geheilt, wenn die symptomfreie Zeit mindestens 5 Jahre beträgt. Manchmal gelingt es nicht direkt, den Heuschnupfen zu heilen. Meist ist es aber schon möglich, diesen zumindest für das aktuelle Jahr zu stoppen oder wenigstens zu lindern. Betroffene haben mir oft versichert, dass bereits eine Linderung ihrer Beschwerden eine große Erleichterung im täglichen Leben ist, vor allem, ohne die ganze Zeit Medikamente nehmen zu müssen.

Selbstverständlich darf und werde ich keinerlei Heilungsversprechen geben, das wäre zum Einen unseriös und zum Zweiten ist Mensch anders und jede Behandlung verläuft individuell.


Für wen ist die homöopathische Behandlung geeignet?

Grundsätzlich ist die homöopathische Behandlung jeden geeignet. Die Wahl des richtigen homöopathsichen Mittels steht und fällt allerdings mit der Genauigkeit der von Ihnen als Patienten beschriebenen Symptome. So ist es wichtig, dass Sie lernen, sich genau zu beobachten. Wann genau treten Ihre Beschwerden auf? Wodurch verschlimmern oder verbessern sich diese? 

Worauf genau Sie achten müssen und welche Informationen für mich zur richtigen Mittelwahl wichtig sind, erkläre ich Ihnen ausführlich im Behandlungsgespräch. 


Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob eine homöopathische Behandlung das Richtige für Sie ist oder wenn Sie mich als Therapeutin vor der Behandlung kennenlernen möchten, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin für ein unverbindliches kostenfreies Kennenlerngespräch. 

Ich freue mich auf Sie,


Ihre Doreen Polster